Wissenschafts- und Forschungsprojekte

 

Wissenschaftliche Tagungen, Publikationen und Forschungsprojekte

  • Das Historische Institut der Universität Bern veranstaltet noch bis Ende Mai eine Ringvorlesung unter dem Titel „Revolutionäre Zeiten. Europa in Aufruhr, 1917-1923. Darin reiht sich u.a. der Vortrag „Der Schweizer Landesstreik in europäischer Perspektive“ von Prof. Dr. Marcel van der Linden von der Universität Amsterdam ein, der am 16. Mai 2018, von 10.15 bis 12.00 Uhr im Hörsaal F022 stattfindet. Das komplette Programm als PDF.
  • Zum Jubiläum im Herbst veranstaltet die Westschweizer Vereinigung zum Studium der Geschichte der Arbeiterbewegung (Association pour l’étude de l’histoire du mouvement ouvrier, AEHMO) und das Neue Museum Biel eine Tagung zum Landesstreik.
  • Die beiden Studierenden Pascal Albisser und Nathan Beer haben unter dem Titel «100 Jahre Generalstreik – Und jetzt?» ein Medienprojekt im Rahmen ihres Studiengangs Multimedia Production geschaffen. Unterschiedliche AkteurInnen beleuchten darin die heutige Relevanz des Generalstreiks und seiner Fragen: www.streik2018.ch

 

Bereits beendete wissenschaftliche Projekte zum Thema Landesstreik:

  • Die Gewerkschaft Unia hat im Sommer 2017 ein Dossier mit einem Bericht und exemplarischen Quellenauszügen aus den regionalen Archiven zum Generalstreik publiziert. Autor ist der Historiker Adrian Zimmermann. Erhältlich bei: archiv@unia.ch
  • An den Schweizer Geschichtstagen 2016 in Lausanne widmete sich am 20. Juni ein Panel dem Thema „Streik! Neue Perspektiven auf die Geschichte des schweizerischen Landesstreiks vom November 1918“ (Bericht von Anina Eigenmann, Universität Bern).