Projekte zum Landesstreik: 2017

Ein Jahr vor dem Landesstreik-Jubiläum starten mehrere schwergewichtige Projekte:

 

  • Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!“ hiess die gemeinsame Ausstellung des Kunstmuseums Bern und des Zentrums Paul Klee Bern zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution von 1917. Sie spannte den Bogen von 1917 bis in die Gegenwart und zeigte sowohl den Ausgangspunkt – die Abstraktion als künstlerische Idee und die ästhetische Revolution im Konstruktivismus –, als auch die Auswirkungen der Revolution auf die Darstellung der Realität in der Kunst
    und die kritische Auseinandersetzung mit ihr.
  • Zum 100. Jahrestag der Russischen Revolution erzählte die Ausstellung „1917 Revolution. Russland und die Schweiz“ im Landesmuseum Zürich von den Beziehungen der beiden Länder in einer Zeit des Umbruchs und bot einen Überblick über die politische und kulturelle Entwicklung Russlands in dieser Periode.
  • Am 21. Juni 2017 führte das gewerkschaftliche Bildungsinstitut Movendo anlässlich des Landesstreik-Jubiläums ein Seminar durch zum Thema „Streikbewegungen in der Schweiz – einst und jetzt!“. Weitere Informationen auf dem Flyer.